Herzliche Einladung zum Landesposaunentag

am 24. und 25. Juni 2023 in Ulm


Merkt euch diesen Termin schon mal in Eurem Terminkalender vor.

In den nächsten Monaten erhaltet Ihr hier weitere Information über das geplante Programm, die Angebote, die Anmeldung …

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme.

Was ist in 2023 neu beim LAPO?

Wir möchten das musikalische Programm flexibler gestalten:
Die Bläserfreaks kommen auf ihre Kosten, man kann aber auch nur bei den leichteren Stücken mitmachen (z.B. im Chor 2 im Münster!).

Einige Stichworte zum LAPO-Programm:
Samstag
Der LAPO beginnt bereits am Samstagnachmittag: Ihr könnt eine kleine Bläsergruppe zusammenstellen, einige Stücke auswendig üben und spielt dann diese Stücke an von uns zugeteilten ungewöhnlichen Orten in Ulm (BlitzBlech).
Oder ihr könnt euch eine der in der Stadt musizierenden Gruppen anschließen (BrassMob).
Einen ersten Höhepunkt bildet die Serenade. Auch hier könnt ihr alle mitspielen. Der Schwäbische Posaunendienst unterstützt den großen Chor und musiziert einige Stücke selbst.
Die Serenade findet erstmals auf dem Südlichen Münsterplatz statt, direkt vor der größten Kirche Deutschlands mit dem höchsten Kirchturm der Welt.
Im anschließenden Nachtkonzert im Münster (neu) könnt ihr „Genesis Brass“ (Leitung: Christian Sprenger) hören.

Sonntag
Am Sonntag könnt ihr euch ganz frei für einen der Gottesdienste entscheiden – erstmals gibt es keine Bezirkseinteilung!
Bei eurer Anmeldung tragt ihr euch für den ausgewählten Gottesdienst ein.
Natürlich könnt ihr euch als Posaunenchor oder als Familie oder Freundeskreis für einen Gottesdienstort entscheiden.
Die Gottesdienste am Sonntag werden unterschiedliche musikalische und inhaltliche Akzente haben:
Im Münster findet ein musikalischer Festgottesdienst statt – die Bläser können sich aufgrund ihrer Platzwahl selbst einteilen fürs Musizieren eines kürzeren und leichteren oder längeren und schwierigeren Programms.
In der Pauluskirche wirkt der LAKI-PopChor mit – hier liegt der musikalische Schwerpunkt auf dem Musizieren neuer Lieder.
In der Donauhalle spielt eine Band mit – hier sind speziell die Jungbläser und jungen Bläser genau am richtigen Ort.
Im Club Cocomo bieten wir einen Gottesdienst mit alternativen Gestaltungselementen (Filmausschnitte, Predigtslam) an.
Im Haus der Begegnung findet für Familien ein Rundumangebot statt, verantwortet von der „Kirche kunterbunt“ – selbstverständlich werden auch hier die Bläser eine Rolle haben.
Wenn ihr kleinere Kinder habt, seid ihr hier goldrichtig.

Nach den Gottesdiensten gibt es von ca. 11.30 – 16.00 Uhr eine Großveranstaltungs-Pause:
Der LAPO geht mit vielen Nachmittagsangeboten in die Fläche:

  • ihr könnt Posaunenchören und Ensembles lauschen, die in der Stadt musizieren,
  • ihr könnt Führungen mitmachen,
  • ihr könnt Workshops und Konzerte besuchen,
  • ihr könnt mit eurem Posaunenchor oder einer Bläsergruppe einen eigenen Beitrag gestalten,
  • ihr könnt euch individuell in und um Ulm vergnügen.

Den Abschluss bildet von 16.15 – 17.00 Uhr die Schlussfeier auf dem Münsterplatz.

Gäste willkommen!
Nichtbläser kommen bei dem breiten Angebot des LAPO mit Sicherheit auch auf ihre Kosten. Ihr könnt guten Gewissens eure Familien und Freunde einladen mitzufahren.
Und vielleicht freut sich euer Pfarrer über eure gute Idee und lädt zum Gemeindeausflug nach Ulm ein!

Bezirksproben


Mitwirkungsmöglichkeiten für Posaunenchöre, für Bläsergruppen aus Posaunenchören und für einzelne Bläserinnen und Bläser

  1. Neu! Musizieren auf dem Münsterturm
    Wir suchen drei Chöre für ein Musizieren auf dem Münsterturm, die jeweils 20 Minuten lang die Marktbesucher auf dem Münsterplatz mit Musik erfreuen. Die Literaturauswahl dürft ihr selbst festlegen.
    Zeit: Samstag, 24.06., zwischen 11.00 und 12.00 Uhr
    Ort: Münsterturm auf der Plattform in 70 Meter Höhe
  2. „BlitzBlech“ – Kurzauftritt von kleinen Blechbläsergruppen, die überraschend wie aus dem Nichts kommen und nach dem Auftritt sofort wieder verschwinden. Menschen werden so an ungewöhnlichen Orten von musikalischen Boten des Landesposaunentages überrascht.
    Zeit: Samstag, 24.06., zwischen 16.00 und 18.00 Uhr
    Ort: Ulm Stadtgebiet
    Und so geht’s:
    a) Ihr stellt eine kleine Gruppe von maximal acht hoch motivierten, kreativen und mutigen Bläsern zusammen.
    b) Ihr übt drei Stücke so ein, dass ihr sie auswendig spielen könnt. Eines davon sollte einen geistlichen Inhalt haben (z.B. Bachchoral oder ein neues geistliches Lied).
    c) Wir nennen euch Orte in Ulm, an denen ihr die geübten Stücke innerhalb des Zeitfensters zum Besten gebt.
    d) Ihr bekommt von uns eine Beachflag, die ihr an eurem Auftrittsort aufstellt und Einladungsmaterialien zum LAPO, die ihr verteilen könnt.
  3. „BrassMob“ – spiel mit bei einem oder zwei BrassMobs an verschiedenen Orten. Dauer pro Kurzkonzert 20 Minuten.
    Zeit: Samstag, 24.06., zwischen 16 und 18 Uhr
    Orte: schöne Orte in der Ulmer Innenstadt
    a) Wir suchen Anspielgruppen, die eine vorab bekanntgegebene Folge von Stücken auch selbständig musizieren können.
    b) Ihr könnt als Einzelbläser oder als kleine Gruppe zum Mitspielen dazu kommen.
  4. Gottesdienst in einer Ulmer Gemeinde musikalisch gestalten
    In den Ulmer Gemeinden finden parallel zu den Großgottesdiensten Gemeindegottesdienste statt. Hier spielen nach Möglichkeit Posaunenchöre. Wenn eure Bläser das Spielen im Massenchor nicht so schätzen und lieber einen individuellen Einsatz haben wollen, dann seid ihr ideale Kandidaten für diese Dienste! Die Kirchen sind groß genug, so dass ihr auch eine Partnerschaft mit einem anderen Chor eingehen könnt. Musiziert wird aus dem Landesposaunentags-Programm, ihr könnt aber auch eure eigene musikalische Note einfließen lassen.
    Zeit: Sonntag, 25.06., 10.00 Uhr
  5. Den LAPO in Heime und Krankenhäuser bringen
    Es ist schon Tradition, dass Posaunenchöre in diakonischen Einrichtungen musizieren. Dieser Dienst kann sehr flexibel gestaltet werden (Platzblasen am Samstagnachmittag; Mitgestaltung eines Gottesdienstes am Sonntagvormittag; Platzblasen am Sonntagvormittag im Anschluss an den Gottesdienst der Einrichtung; Platzblasen am Sonntagnachmittag). Das Programm kann jeder Chor selber bestimmen.
    Uhrzeit und Standort werden mit der entsprechenden Einrichtung abgestimmt.
  6. „Ulm klingt“
    Posaunenchöre und Ensembles aller Art (es kann z.B. auch eine größere Jungbläsergruppe sein) können eine Spezialaufgabe innerhalb der Open-Air-Reihe „Ulm klingt“ übernehmen. Diese Gruppen musizieren an reizvollen Orten in Ulm. Dauer: ca. 20 Minuten (in Absprache nach oben offen). Das Thema und die Stücke dürft ihr selbst festlegen – kreative Titel und interessante Programmfolgen sind fürs Anlocken des Publikums hilfreich!
    Zeit: Sonntag, 25.06., zwischen 12.30 und 15.00 Uhr
  7. Musikalische Begleitung einer Tauffeier der Gesamtkirchengemeinde Ulm
    Zeit: Samstag, 24.06., 15.00 Uhr
    Ort: Kleines Lautertal
  8. Platzkonzert und Kurrendeblasen im Rahmen eines „Tages der Offenen Kirche“
    Die Kirchengemeinde der Auferstehungskirche in Ulm-Böfingen plant am LAPO-Samstag einen „Tag der offenen Kirche“. Die Kirchengemeinde würde sich freuen, wenn ein Posaunenchor zum Abschluss musizierten würde.
    Zeit: Samstag, 24.06., 16.00 Uhr
    Ort: Auferstehungskirche im Ulmer Stadtteil Böfingen

Wenn ihr Lust bekommen habt euch an einem der Angebote zu beteiligen, dann schreibt uns eine kurze E-Mail an landesposaunentag@ejwue.de